Impressum

MVZ Potsdam im Oberlinhaus gemeinnützige GmbH

Oberlin MVZ

Geschäftsführung: Thomas Neubauer, Alexander Mommert, Dr. med. Hansjörg Lohbrunner
Rudolf-Breitscheid-Straße 24
14482 Potsdam
Tel: 0331 763-4342
Fax: 0331 763-4322
E-Mail: info@oberlin-mvz.de
E-Mail Standort 1: mvz-kleinmachnow@oberlinhaus.de
E-Mail Standort 2: mvz-luisenplatz@oberlinhaus.de
E-Mail Standort 3: mvz-potsdam@oberlinhaus.de
Gesellschafter: Oberlinklinik gGmbH
Gerichtsstand: Amtsgericht Potsdam
Handelsregister: HRB 20722 P
Steuernummer.: 046/125/01187

Gesetzliche Berufsbezeichnung: Ärztin // Arzt
Staat, in dem die Berufsbezeichnung verliehen wurde: Bundesrepublik Deutschland
Zuständige Kammer: Landesärztekammer Brandenburg
Zuständige Aufsichtsbehörde: Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg
Zutreffende berufsrechtliche Regelungen wie die Berufsordnung, das Heilberufsgesetz des Landes sind auf der Homepage der Landesärztekammer Brandenburg einsehbar.

Verantwortlich für den Inhalt gem. § 18 Abs. 2 MStV ist die Geschäftsführung:
Thomas Neubauer, Alexander Mommert, Dr. med. Hansjörg Lohbrunner

Webseite: oberlin-mvz.de

Dieses Unternehmen ist ein Teil im Unternehmensverbund Oberlinhaus.

Haftungsausschluss für Website-Nutzung

Sofern nicht ausdrücklich in einer Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Oberlinhaus angegeben, werden Ihnen weder vom Oberlinhaus noch einer Drittpartei stillschweigend, durch Präklusion oder anderweitig jegliche Lizenzen oder Rechte in Bezug auf Patente, Marken oder Urheberrecht übertragen.

Falls nicht in einer Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Oberlinhaus anders angegeben, werden sämtliche Informationen, Softwareprogramme, Websites und Publikationen wie vorliegend und ohne wie auch immer geartete Garantie bereitgestellt. Das Oberlinhaus lehnt hiermit jegliche Garantien, sowohl ausdrücklicher als auch stillschweigender Natur, wie beispielsweise stillschweigende Garantien der Marktüblichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck, ab. Darüber hinaus wird eine Rechtsverletzung nicht ausgeschlossen, und es wird weder Rechtsmängelhaftung übernommen noch der ungestörte Besitz zugesichert. Das Oberlinhaus übernimmt keinerlei Haftung für mittelbare oder unmittelbare, beiläufig entstandene oder Folgeschäden, einschließlich Schäden aufgrund einer nicht möglichen Verwendung oder aufgrund von Datenverlust bzw. entgangenem Gewinn, gleich ob in Vertragsbruch, Garantieverletzung oder unerlaubter Handlung (einschließlich Nachlässigkeit), die aufgrund oder in Verbindung mit den Informationen, der Software, der Website oder den Publikationen entstehen. Das gesamte Risiko im Hinblick auf die Eignung und Richtigkeit der Informationen auf der Website und in den Publikationen liegt bei Ihnen. Die Website und die Publikationen sind möglicherweise technisch ungenau oder enthalten Tippfehler. Das Oberlinhaus haftet nicht für derartige Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen auf der Website und in den Publikationen sowie in jeglichen anderen damit verknüpften oder zusammenhängenden Dokumenten. Das Oberlinhaus behält sich das Recht vor, an den Informationen, der Software, der Website, den Publikationen, den Preisen, den technischen Daten und der Produktpalette jederzeit und ohne Vorankündigung Änderungen vorzunehmen.

Marken von Dritten

Marken, Handelsnamen, Produktnamen und Logos Dritter, die auf dieser Website angezeigt werden, sind möglicherweise Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

Die Website enthält Links zu Sites von Drittparteien, die nicht unter der Kontrolle des Oberlinhaus stehen. Ihr Zugriff auf diese Sites von dieser Site aus erfolgt auf eigenes Risiko. Das Oberlinhaus stellt diese Links nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bereit und ist nicht für den Inhalt der Drittanbieter-Sites verantwortlich oder empfiehlt diese.

Redaktion: Verein Oberlinhaus

Konzept, Gestaltung und Programmierung: Agentur Brandung

Realisiert mit dem Content-Management-System TYPO3

Meldestelle nach dem Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) / Whistleblowing

Diese Verfahrensordnung für das Hinweisgebersystem dient dazu, eine strukturierte Methode zur Entgegennahme und Bearbeitung von Hinweisen und Beschwerden über mögliche Verstöße gegen Gesetze innerhalb unseres Unternehmens bereitzustellen. Sie hat das Ziel, Hinweisgeber zu schützen und sicherzustellen, dass alle Hinweise und Beschwerden angemessen untersucht und bearbeitet werden. Wir sind bestrebt, eine transparente, vertrauliche und faire Umgebung zu schaffen, in der Mitarbeitende, Führungskräfte, Auftragsnehmer/innen und andere Personen in geschäftlicher Beziehung mit uns Bedenken oder Missstände sicher und geschützt melden können.

Es ist unser fester Grundsatz, dass Hinweisgeber, die in gutem Glauben handeln und verantwortungsbewusst Bedenken melden, keinerlei Nachteile oder Maßregelungsmaßnahmen befürchten müssen.

Alle Hinweise und Beschwerden werden vertraulich behandelt und die Identität des Hinweisgebers wird geschützt.

Wir ermutigen alle Mitarbeitende und andere Beteiligte, die Bedenken haben oder Verstöße gegen Gesetze oder Richtlinien beobachten, diese Verfahrensordnung zu nutzen, um Hinweise oder Beschwerden einzureichen. Durch die aktive Beteiligung unserer Mitarbeitenden und die Wahrung der Integrität unserer Unternehmensgruppe können wir gemeinsam eine verantwortungsvolle und erfolgreiche Zukunft gestalten.

Zur Online Meldestelle

Termin beim Meldestellenbeauftragten (nur Hinweisegeberschutz)

 

Meldestelle nach dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LKSG)

Diese Verfahrensordnung für das Hinweisgebersystem dient dazu, eine strukturierte Methode zur Entgegennahme und Bearbeitung von Hinweisen und Beschwerden über mögliche Verstöße gegen Gesetze innerhalb unseres Unternehmens und entlang unserer Lieferkette bereitzustellen. Sie hat das Ziel, Hinweisgeber zu schützen und sicherzustellen, dass alle Hinweise und Beschwerden angemessen untersucht und bearbeitet werden. Wir sind bestrebt, eine transparente, vertrauliche und faire Umgebung zu schaffen, in der Mitarbeitende, Führungskräfte, Auftragsnehmer/innen und andere Personen in geschäftlicher Beziehung mit uns Bedenken oder Missstände sicher und geschützt melden können.

Es ist unser fester Grundsatz, dass Hinweisgeber, die in gutem Glauben handeln und verantwortungsbewusst Bedenken melden, keinerlei Nachteile oder Maßregelungsmaßnahmen befürchten müssen.

Alle Hinweise und Beschwerden werden vertraulich behandelt und die Identität des Hinweisgebers wird geschützt.

Wir ermutigen alle Mitarbeitende und andere Beteiligte, die Bedenken haben oder Verstöße gegen Gesetze oder Richtlinien beobachten, diese Verfahrensordnung zu nutzen, um Hinweise oder Beschwerden einzureichen. Durch die aktive Beteiligung unserer Mitarbeitenden und die Wahrung der Integrität unserer Unternehmensgruppe können wir gemeinsam eine verantwortungsvolle und erfolgreiche Zukunft gestalten.

Zur Online Meldestelle

Termin beim Meldestellenbeauftragten (nur Hinweisegeberschutz)